Einzelgänger Lukas Rieger hatte in der Schule kaum Freunde

Lukas Rieger ist schon immer zielstrebig gewesen. Foto: Gerald Matzka

Heute ist Lukas Rieger ein umschwärmter Teenie-Star. Zur Schulzeit sah das alle noch ganz anders aus.

Berlin - Sänger und Social-Media-Star Lukas Rieger (19) hat schlechte Erinnerungen an die Schulzeit.

"Ich hatte nie viele Freunde dort und war immer ein Einzelgänger, der sein Ding machen wollte. Die anderen sind nicht darauf klar gekommen, die sind meist trinken und feiern gewesen", sagte Rieger ("Nobody Knows Me (Like You Do)") der Deutschen Presse-Agentur. Er habe stattdessen in seinem Zimmer Musik gemacht.

Heute ist der Teenie-Schwarm aus dem niedersächsischen Ort Immensen bei Hannover froh, früher so zielstrebig gewesen zu sein. "Ich kenne Leute, die sind mit 21 Jahren immer noch in der Findungsphase und arbeiten in einem Fast-Food-Laden, auch wenn das nicht ihr Traum ist". Das finde er sehr schade. "Aber ich fand es auch schade, dass die mich damals ausgelacht haben."

Rieger, der 2014 bei der Castingshow "The Voice Kids" und in diesem Jahr bei der RTL-Tanzsendung "Let's Dance" mitmachte, hat rund 1,8 Millionen Abonnenten bei Instagram. An diesem Freitag (17. Mai) bringt er sein drittes Album "Justice" heraus.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading