Einstimmige Nominierung Bindlacher CSU: Ja zu Christian Brunner

Die Bindlacher und die Ramsenthaler CSU haben am Freitagabend ein klares Votum abgegeben: für Christian Brunner (Zweiter von links) als Bürgermeister-Kandidat. Nach der einstimmigen Wahl gratulieren Werner Fuchs (CSU Ramsenthal, von links), Landrat Hermann Hübner und der Bindlacher CSU-Corsitzende Florian Eagan. Foto: Eric Waha

BINDLACH. Deutlicher kann Zustimmung nicht aussehen. Die CSU-Ortsverbände Bindlach und Ramsenthal haben am Freitagabend bei der Bürgermeister-Nominierung ein deutliches Signal gegeben. Einstimmig wählten die Stimmberechtigten im Foyer der Bärenhalle Christian Brunner zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl am 15. März in Bindlach.

Christian Brunner hat sie alle überzeugt. Der Industriemeister Metall, der seit 2011 bei den Neuen Materialien Bayreuth arbeitet, soll für die Bindlacher CSU das Rathaus zurückholen. Brunner, Jahrgang 1986, bekam am Freitagabend bei der gemeinsamen Nominierungsversammlung der beiden Ortsverbände der CSU, einer Besonderheit, wie der Kreisgeschäftsstellen-Leiter Christian Machnitzke, der auch die Wahl leitete, sagt, einen klaren Auftrag: 41 Stimmberechtigte waren gekommen, 41 stimmten für Brunner.

Rund 100 Teilnehmer bei der Nominierung

Und: Die Zahl derer, die hören wollten, was Brunner bei seiner Vorstellung zu sagen hatte, war deutlich größer als die Zahl der CSU-Mitglieder und Stimmberechtigten: Rund 100 Bindlacher hatten den Weg ins Foyer der Bärenhalle gefunden, um bei der Nominierung dabei zu sein.

Brendel-Fischer: Brauchen mehr Praktiker

Nachdem sich in den vergangenen Wochen sowohl der Vorstand der Bindlacher CSU als auch die Ramsenthaler in getrennten Versammlungen für Brunner ausgesprochen hatten, ist die Kandidatur damit offiziell. Für die Landtagsabgeordnete und CSu-Kreisvorsitzende Gudrun Brendel-Fischer ein wichtiger Schritt: "Wir brauchen mehr Praktiker in der Verwaltung."

Einen ausführlichen Bericht über die Nominierung lesen Sie in der Montagsausgabe unserer Zeitung.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading