BAYREUTH. Ein Münchner Wirt erhält wegen der Corona-Ausfälle eine Million Euro von seiner Versicherung. Das Urteil des Landgerichts München könnte Signalwirkung haben. Bisher sind knapp 100 Klagen von überwiegend oberbayerischen Wirten beim Gericht eingegangen. Ob das auch für die Gastronomiebetriebe in der Region sinnvoll sein könnte, fragte der Kurier den Vorsitzenden des Kreisverbands Bayreuth im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), Engin Gülyaprak.