Seit einem Jahr lebt Bianca Ziegler fast nur noch zuhause, pendelt in ihrem Rollstuhl zwischen ihrem Zimmer mit den lila Wänden und den selbst gebastelten Eulen und dem Wohnraum hin und her. Denn ihr eigentlicher Lebensmittelpunkt, das Lebenswerk der Diakonie, die Werkstatt, ist seit dem Brand im September des vergangenen Jahres geschlossen. Hinzu kommen die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.