Immer noch sitzt der Frust bei Kreisrätin Susanne Bauer (Grüne) aus Pegnitz tief. Hatte sie doch schon in der vorletzten Sitzung des Kreisausschusses einen Eilantrag gestellt. Sein Ziel: Der Kreis Bayreuth möge sich um Mittel aus den Topf des Katastrophenschutzfonds bemühen, um zusätzliche Stellen zur Betreuung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine zu finanzieren. Behandelt werden soll er jedoch erst am 16. Mai. Dagegen protestierte sie in der jüngsten Kreistagssitzung in der Speichersdorfer Sportarena.