In der Amtszeit von Dr. Mronz entstanden unter anderem neue attraktive Plätze, neue Museen, die Lohengrin Therme, das Rotmain-Center und viele Gewerbegebiete. Ebenso war er „Vater“ von drei Partnerschaften der Stadt Bayreuth mit dem österreichischen Burgenland, der Stadt Rudolstadt in Thüringen und der italienischen Hafenstadt La Spezia.

Bayreuths langjähriger 2. Bürgermeister Bernd Mayer bezeichnete ihn in einem Sonderamtsblatt der Stadt anlässlich seines Ausscheidens aus dem Amt im Jahr 2006 als „Stadtdirigent mit Takt und Feingefühl“. Im Jahr 2006 wurde Dr. Mronz das Ehrenbürgerrecht und 2012 der Ehrentitel „Altoberbürgermeister“ verliehen.