BAYREUTH. Wenn man wie der Pressenhersteller Ebu Umformtechnik rund 60 Prozent seiner Geschäfte mit der Autoindustrie macht, dann bleibt man von den aktuellen Problemen dieser Branche nicht unberührt. Doch das Bayreuther Unternehmen steuert gegen - etwa durch ein zunehmendes Asiengeschäft, bei dem die chinesische Mutter eine wichtige Rolle spielt, aber auch durch neue Angebote zum Beispiel im Bereich Digitalisierung.