Zwar lief das Zusammenspiel der anfangs schwerfällig wirkenden Bayreuther ab Mitte des ersten Drittels besser, aber auch Deggendorf blieb stets gefährlich. Während die Tigers nach ihrem schnellen Ausgleich immer wieder am guten Torhüter Niklas Deske scheiterten, ging der DSC nach einem schönen Spielzug mit einer Führung in die Pause. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste ein optisches Übergewicht, ihren einzigen Treffer erzielten sie aber in Unterzahl. Trotz vereinzelter Chancen wollte keinem Team mehr die Entscheidung in der regulären Spielzeit gelingen. Im Penaltyschießen trafen Martin Davidek und Tyler Gron für die Tigers.

Tore: 1:0 (2.) Ostwald (Röthke, Schembri), 1:1 (3.) Walther, 2:1 (18.) Röthke (Schembri), 2:2 (22.) Ksilinger (4 gegen 5), 2:3 (Penalty) Gron.