Dschungelcamp 2023 Abrechnung mit Heidi Klum und eine schmerzliche Strafe – Tag sieben

Jana Matisowitsch

An Tag sieben rechnen Papis Loveday und Tessa Bergmeier mit Heidi Klum ab. Außerdem müssen die Stars die Konsequenzen für ihre zahlreichen Regelverstöße hinnehmen.

Folge sieben bot alles, was das Zuschauerherz des Dschungelcamps begehrt. Papis Loveday und Tessa Bergmeier ließen sich über Heidi Klum aus, die Camper wurden für ihre Regelverstöße bestraft und auch das ein oder andere emotionale Geständnis war dabei. Die Folge im Überblick.

Abrechnung mit Heidi Klum

Papis Loveday und Tessa Bergmeier haben jeweils eine Vergangenheit mit der Prosieben-Show „Germany’s Next Topmodel“ – und damit ihre Erfahrungen mit Heidi Klum gemacht. Wieso also nicht darüber lästern? Zunächst packte die 33-Jährige aus. Ihre Mittelfinger-Geschichte sei verdreht worden. In der Sendung sei es so dargestellt gewesen, als hätte sie Heidi Klum den Mittelfinger gezeigt. Das stimmt nach den Angaben von Tessa Bergmeier nicht. Der Stinkefinger galt demnach einem Kameramann, der sie beim Weinen filmte. Die damals 19-Jährige habe sich ungerecht behandelt gefühlt. „Sie haben mich als Bitch dargestellt. Das war so unfair. Sie haben mich zu einem Monster gemacht, das war ich nicht“, stellte Bergmeier ihre Sicht der Dinge dar.

Papis Loveday hat ebenfalls keine guten Erfahrung mit dem Format gemacht. Während andere seine extravaganten Outfits gelobt hätten, habe Klum unpassend reagiert: „Sie hat mich gezwungen, mich umzuziehen, weil mein Outfit für sie zu viel Farbe hatte.“ Tessa schlug in die gleiche Kerbe: „Du darfst nicht mehr als sie leuchten. Du darfst nicht die Aufmerksamkeit nehmen.“ Außerdem mahnte Tessa den „Machtmissbrauch“ des Models an. „Die lacht kleine Mädchen aus – das musst du dir mal vorstellen“, so die 33-Jährige.

Claudia und Lucas in der Prüfung

Auf Lucas Cordalis und Claudia Effenberg wartete die „Schreck-Schrauben“-Prüfung. „Claudia, du warst diejenige mit den meisten Anrufen, deswegen bekommst du die schwierigere Aufgabe: Du legst dich gleich in diesen engen Tank, der anschließend verschlossen wird. Der Tank kann etwas ganz Besonderes: nämlich mit Wasser volllaufen – das dauert genau neun Minuten“, erklärt Sonja Zietlow die Prüfung nach der Ankunft der Camper. Lucas stand draußen vor einer Wand mit zwölf Löchern, dahinter befanden sich sechs Boxen mit jeweils zwei Löchern. In den Boxen warteten allerlei Überraschungen (Kakerlaken, Aale und Co.). Lucas musste zwei Ventile finden und öffnen. Die dann angespülten Sterne galt es von Claudia einzusammeln. Am Ende sprangen neun von zwölf Sternen heraus.

Regelverstöße haben Folgen

Über 90 Mal haben die Camper bereits gegen diverse Regeln (etwa alleinige Nachtwachen, Nickerchen am Tag, geteilte Zigaretten) verstoßen. Das sollte nicht folgenlos bleiben, wie Cecilia dem Team vorlas. Nervös wurde über die nun anstehenden Konsequenzen spekuliert. Sollten etwa die gerade erspielten Sterne gestrichen werden? Gigi Birofio konnte es nicht fassen: „Ey, die können doch nicht meinen Tag zerstören!“ Teamchef Cosimo verkündete der Gruppe schließlich, dass jeder einen Luxusgegenstand abgeben müsse.

Jana berichtet von Magersucht

Mit dem wenigen Essen und dem daraus resultierenden Hunger haben alle Kandidaten zu kämpfen. Jana Pallaske offenbarte, wieso es für sie besonders schwer sei: „Ich bin mit 19 fast an Magersucht gestorben“, gestand die Schauspielerin Papis Loveday. Ihr falle es schwer, ihren Körper wieder so zu malträtieren. „Da gehen die Alarmglocken wieder an, wenn er merkt, es geht wieder in die Richtung.“ Zwar habe sie im Dschungel gelebt und kam mit wenig Essen aus. Aber in der Folge habe ihre Periode mit 40 zunächst aufgehört. „Und ich wollte halt noch Kinder haben.“ Loveday umarmte Pallaske zum Trost, aber auch ihm kamen die Tränen.

 

Bilder