BAYREUTH/SPEICHERSDORF. Zehn Monate Knast oder ein Zwangsentzug von eineinhalb Jahren in einer geschlossenen Einrichtung – ein bei der Justiz bekannter Drogenkranker hat nun die Wahl.