Auf ein Denkmal in Bayreuth wird Thomas Broich noch ein bisschen warten müssen. Dafür hätte er der SpVgg Bayreuth bei der Auslosung zur ersten DFB-Pokal-Hauptrunde schon einen anderen Gegner bescheren müssen – als Arminia Bielefeld. Viel falsch gemacht hat der 40-jährige Feingeist aus Rott am Inn in seiner Funktion als Losfee freilich auch nicht. Es wurde ja ein Bundesligist. Nur eben keiner aus dem oberen Regal und keiner, dem das Sex-Appeal aus den Ohren tropft.