Die 8. Weihnacht Besinnlicher Advent in Nemmersdorf

Von
Musikerinnen, wie die Waldsteinsaiten aus Kleinlosnitz, sind am Sonntag, 11. Dezember, bei der Nemmersdorfer Weihnacht mit dabei. Foto: red

Eine Zeit zur Besinnung, Zeit zur Ruhe: die Nemmersdorfer Weihnacht lädt am dritten Advent dazu ein. Der Erlös der Veranstaltung geht an die Kurier-Stiftung „Menschen in Not“.

Die mächtige Kirche „Unsere liebe Frau“ mit den Doppeltürmen und dem langen Treppenaufgang, der allein schon seine Zeit braucht und so Zeit zum Nachdenken schafft, ist der richtige Rahmen für eine besinnliche Adventsstunde, für die Nemmersdorfer Weihnacht, die am Sonntag, 11. Dezember, 16 Uhr, unter Leitung von Klaus Bauer stattfindet.

Nach der Corona-Pause

Wieder stattfindet. Die Corona-Zeit hatte auch diesem Beisammensein ein Ende bereitet. Umso erfreulicher, dass Klaus Bauer in diesem Advent an die Tradition anknüpft und zum achten Mal einlädt. Der Erlös der Veranstaltung – auch das ist Tradition – geht an die Kurier-Stiftung „Menschen in Not“ mit ihren vielfältigen Aufgaben und Aktionen, wie Finanzierung der Lebensmittelgutscheine für Senioren, oder der Do-it-yourself-Pakete für Kinder.

Die Waldsteinsaiten

Mit dabei am dritten Advent sind die Waldsteinsaiten, vier Musikerinnen – Christine Benker, Helga Ruckdeschel, Katrin Pahlen und Traudel Ott – die seit 2004 gemeinsam spielen, wobei die Akkordzither bei ihnen im Mittelpunkt steht. Nach ihrem ersten Auftritt bei einem Musikantenstammtisch im Januar 2007 suchten sie einen passenden Namen, und fanden ihn mit dem „Berg in unserer Mitte“, dem Waldstein.

„Sind einfach glücklich“

Katrin Pahlen: „Wir sind einfach glücklich, wieder die Menschen mit unserer Musik erreichen und unterhalten zu dürfen. Gerade in die Adventszeit passen Saitenmusik sowie Advents- und Weihnachtslieder aus unserer Region. Man kann beim Zuhören vom Alltag entspannen, die derzeitigen Probleme etwas in den Hintergrund rücken lassen, den Friedensgedanken und die Hoffnung der Weihnacht ersehnen. Wir möchten mit unserer Musik nach zwei Jahren Pandemie auf eine schöne besinnliche friedvolle Weihnachtszeit einstimmen.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Die weiteren auftretenden Gruppen, den Männergesangverein Nemmersdorf, die Kirchenlamitzer Turmbläser und den Dreigesang SoLo werden wir in unseren nächsten Ausgaben vorstellen.

Sonntag, 11. Dezember, 16 Uhr, Nemmersdorfer Weihnacht in der Kirche „Unsere liebe Frau“ unter Leitung von Klaus Bauer.

Autor

 

Bilder