Am Ende schwappte die Welle durch die Stuttgarter Arena, die euphorisierten deutschen Fans sangen „Oh wie ist das schön“ und skandierten: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Dort steigt am 14. Juli das Finale der EM, die DFB-Elf also muss, na klar, noch ein paar Schritte bis dahin gehen beim Heimturnier. Aber: das erste, so wichtige Etappenziel ist schon nach dem 2:0-Erfolg gegen Ungarn durch Tore von Jamal Musiala (22.) und Ilkay Gündogan (67.) im zweiten Gruppenspiel am Mittwochabend erreicht: Das Team von Trainer Julian Nagelsmann steht nach zwei Siegen aus zwei Partien vorzeitig im Achtelfinale – was den Kapitän Gündogan selbstredend freute.