Berlin - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat sich dafür ausgesprochen, bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch die "vorsichtigsten Regeln" zum Maßstab für alle zu machen. "Wir sollten jetzt nicht die Regeln, die am leichtesten sind, für alle anwenden, sondern die vorsichtigsten", sagte der CSU-Chef am Sonntagabend in den ARD-"Tagesthemen". Deutschland erlebe einen sprunghaften Anstieg der Neuinfektionen. "Deswegen brauchen wir auch für die kommenden Wochen noch deutlichere Regelungen, zum Beispiel mit mehr Masken." Diese seien der entscheidende Schlüssel, um Alltagsnormalität so lang und so gut wie möglich zu erhalten.

Am Mittwoch will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit dem Ministerpräsidenten der Länder über weitere Maßnahmen in der Corona-Pandemie beraten.