Kulmbach - Nach zwei Tagen leichter Entspannung hat sich der Trend in Sachen-Coronazahlen im Landkreis Kulmbach wieder verschlechtert. Am Dienstag verzeichnete das Landratsamt 53 neue Fälle. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt damit zum jetzigen Zeitpunkt 1486. Von diesen Fällen gelten inzwischen 1117 und damit 16 mehr als am Vortag wieder als genesen.

Die Zahl der in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle im Landkreis ist um drei auf jetzt 34 angestiegen (siehe auch nebenstehenden Artikel).

Die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen liegt bei 335. Davon fallen 163 Fälle in die letzten sieben Tage. Der aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis beträgt demnach 227,76. Der durchschnittliche Inzidenzwert liegt weit darunter. Insgesamt befinden sich derzeit 633 Landkreisbürger in Quarantäne. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind nach wie vor intensiv mit der Kontaktpersonenermittlung und der telefonischen Betreuung der häuslich isolierten Personen beschäftigt.

Weiterführende Informationen zu Covid-19 und eine Übersicht der aktuellen Corona-Zahlen finden sich im Internet unter