Damit haben sich bisher insgesamt 138 Personen angesteckt, wobei sechs davon aus den Nachbarlandkreisen oder in einem Fall aus einem anderen Bundesland stammen.

Zu den beiden verstorbenen älteren Patienten, sind keine weiteren Todesfälle hinzugekommen, die auf das Corona-Virus zurückzuführen sind. 17 Personen mit Symptomen werden derzeit stationär in den Krankenhäusern in Bayreuth und Pegnitz behandelt, davon sind sieben intensivpflichtig.

Das Personal von sechs Hausarztpraxen befindet sich in häuslicher Quarantäne. Bisher konnten bereits zehn Personen die 14-tägige häusliche Quarantäne wieder verlassen.

Die Einrichtung von zwei Teststationen im Stadtgebiet Bayreuth und in Pegnitz ist für nächste Woche geplant.