BAYREUTH. Es ist kein Zufall, dass Jan Burdinski vor dem Schloss Freienfels empfängt. Das hier wäre ein idealer Auftrittsort für ihn. Man stellt sich vor, wie der 68-Jährige auf der Schlossmauer stehend das Publikum im Schlossgraben unterhält. Shakespeare, Molière, Heinrich Heine oder Kästner – egal: Der Vollblutschauspieler kann sie alle rezitieren. Auswendig, aus dem Stegreif. Und man stellt sich vor, wie das Publikum schweigend und staunend hochblickt zu dem Akteur dort oben, der es versteht, seine Zuhörer in seinen Bann zu schlagen.