Der neue Rollrasen im Hans-Walter-Wild-Stadion hat bislang keine besonders glückliche Figur abgegeben. Stark besandet sorgte er zunächst für ungewollte Entschleunigung des an sich temporeichen Altstädter Spiels, nun führten knöcheltiefe Pfützen auf seiner Oberfläche dazu, dass die SpVgg Bayreuth weit früher in die Winterpause der Regionalliga Bayern gehen musste, als ihr lieb war. Die Frage, die erlaubt sein muss: Was ist los mit dem neuen Grün? Ist da gepfuscht worden?