HORLACH. Der kleine Ort südlich von Pegnitz besitzt etwas, was vielen Dörfern verloren gegangen ist: zwei Gasthäuser. In Horlach existiert aber auch ein Gebäude, das gar nicht mehr so recht wahrgenommen wird, obwohl es das größte und markanteste ist. Das unter Denkmalschutz stehende ehemalige Forsthaus verleiht dem Ort sein besonderes Profil und bildet den baulichen und historischen Mittelpunkt. Erbaut wurde das Gebäude 1771. Um ihn herum siedelten sich einzelne Höfe an.