Dach in Flammen Brand im Erikaweg in Bayreuth

BAYREUTH. Im Erikaweg in der Saas in Bayreuth ist bei einem Reihenmittelhaus das Dachgeschoss in Brand geraten. Das Feuer drohte auch auf das benachbarte Reiheneckhaus überzugreifen, die Feuerwehr musste auch dort das Dach öffnen. Inzwischen ist das Feuer gelöscht, die Nachlöscharbeiten dauern an.

Glück im großen Unglück bei dem Dachstuhlbrand in der Saas, der gegen 18.10 Uhr am Donnerstagabend bei der Feuerwehr gemeldet worden ist: Durch das schnelle Eingreifen der Bayreuther Feuerwehr ist ein Übergreifen der Flammen und ein deutlich größerer Schaden offenbar verhindert worden.

Wie der Stadtbrandrat Ralph Herrmann am Abend vor Ort im Gespräch mit unserer Zeitung sagt, hätten die Flammen bereits aus dem Dach des Reihenhauses im Erikaweg geschlagen, als der Löschzug der Ständigen Wache als Erster an der Brandstelle eintraf. Die Feuerwehr alarmierte schnell weitere Kräfte an die Brandstelle und kämpfte nach Herrmanns Angaben mit rund 50 Kräften gegen die Flammen.

Ein Übergreifen auf das Reiheneckhaus konnte gerade noch verhindert werden. Auch dort musste das Dach am Übergang zwischen den beiden Häusern geöffnet werden. Feuerwehrmänner rissen Teile der Dämmung, die bereits Feuer zu fangen drohten, heraus und entsorgten sie, wie weitere Gegenstände aus dem Dachboden, übers Dach nach unten.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand verletzt. Laut Informationen unserer Zeitung war zum Ausbruch des Feuers niemand in dem Haus.

Das Feuer konnte innerhalb einer guten Dreiviertelstunde von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten werden sich allerdings noch über Stunden hinziehen, sagt Herrmann. "Was jetzt noch raucht, ist Wasserdampf. Bis 21 Uhr werden wir sicher noch beschäftigt sein. In der Nacht kommt dann die Brandnachschau", sagt Herrmann.

Nach ersten Informationen der Polizei soll bei dem Brand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro entstanden sein. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading