CREUSSEN. Eine Amtsperiode plus ein Jahr, solange ist Martin Dannhäußer nun Bürgermeister in Creußen. Sein Vater – selbst langjähriger Bürgermeister im Ahorntal – hätte seinen Sohn ja am liebsten als Lehrer gesehen, aber der hatte andere Pläne. Zunächst allerdings nicht als Rathaus-Chef. Martin Dannhäußer hat an der Universität Bayreuth Wirtschaftsgeographie und Regionalplanung studiert und anschließend als Regionalmanager gearbeitet. „Da stehen die Regionen und Vereine auch an erster Stelle“, sagt der 45-Jährige und sieht eine Parallele zum Bürgermeisteramt.Nun die Kandidatur für weitere sechs Jahre: „Weil es Spaß macht und kreativ ist“, erklärt Dannhäußer seine Entscheidung, die im Gegensatz zu vielen Medienberichten steht, wonach viele Kommunen keine Kandidaten mehr fänden.