Creußen Flammen schlagen aus Motorhaube

Flammen schlugen aus einem Auto und eine gewaltige Rauchentwicklung entstand an einer Waldeinfahrt. Foto: fe/Frauke Engelbrecht

Keine Verletzten und nur Sachschaden entstand am Samstagmittag bei einem Motorbrand in Creußen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Glimpflich ging der Motorbrand bei einem VW-Touran am Samstagmittag ab. Eine 57-Jährige aus dem Creußener Ortsteil Althaidhof hatte ihr Fahrzeug an der Staatsstraße von der B2 Richtung Engelmannsreuth in einer Waldeinfahrt kurz nach dem Bahnübergang geparkt und war mit ihrem Hund dort spazieren gegangen. Als sie zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass aus dem Motorraum Flammen schlugen. Als die Rauchentwicklung stärker wurde, brach sie erste Löschversuche ab.

Die kurz danach eintreffenden Feuerwehren aus Creußen, Althaidhof und Engelmannsreuth löschten den Brand dann zügig. Es entstand lediglich Sachschaden am Auto und gab keine Verletzten, Gefahr für die nahevorbeiführende Bahnlinie bestand nicht. Die Polizei aus Pegnitz nahm den Sachverhalt auf, der Rettungsdienst des BRK konnte den Einsatzort wieder verlassen. Ein Abschleppdienst holte das Fahrzeug später ab und brachte es in eine nahe gelegene Autowerkstatt.

Autor

Bilder