POTTENSTEIN/PEGNITZ. Die gute Nachricht vorneweg: Weder in Pegnitz noch in Pottenstein standen Schüler am Montag vor verschlossenen Schultüren. „Unsere Informationskette hat auch am Sonntag reibungslos funktioniert“, freut sich Realschulleiter Christoph Kasseckert. Wie lange er seine Schule geschlossen halten muss, weiß Kasseckert ebenso wenig wie sein Kollege Marco Speckner in Pottenstein, der die Pforten der Graf-Botho-Grund- und Mittelschule bis mindestens Mittwoch geschlossen halten muss. In beiden Fällen wurde die Entscheidung nicht von den Schulaufsichtsbehörden getroffen: Verordnet wird eine solche Schulschließung vom Gesundheitsamt am Landratsamt in Bayreuth. Und das kurzfristig, wenn es in der Schule einen bestätigten Fall des Coronavirus geben sollte.