Bei den Verstorbenen handelt es sich um über 80-jährige Bewohner, die Vorerkrankungen gehabt hatten. Am 12.03.2020 hatte es in dem Würzburger Pflegeheim den ersten Corona-Todesfall in Bayern gegeben. 

Von den 160 Bewohnern liegen derzeit fünf mit einer Corona-Infektion in Würzburger Kliniken. Zehn weitere sollen positiv auf das Virus getestet worden sein. Sie werden derzeit isoliert in ihren Zimmern im heim versorgt. Ebenfalls befinden sich 23 Pflegekräfte in häuslicher Quarantäne, da sie positiv auf das Virus getestet worden sind. 

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und Todesfälle hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder für die Nacht von Freitag auf Samstag Ausgangsbeschränkungen über den Freistaat verhängt.