Corona Neun weitere Todesfälle im Bayreuther Raum

Eine medizinisch-technische Assistentin bereitet auf einer mikrobiologischen Sicherheitswerkbank Proben für eine weitere Untersuchung vor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa

Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt im Landkreis 160,05 (Vortag: 204,39) und in der Stadt Bayreuth 129,71 (Vortag: 195,23) und ist damit jeweils gesunken. Doch es gibt neun weitere Todesfälle.

Aus dem Landkreis sind damit bisher 87 (Vortag: 81) und aus der Stadt Bayreuth 48 Personen (Vortag: 45 Personen) an den Folgen der Infektionskrankheit Covid-19 gestorben.

Seit Donnerstag sind insgesamt 45 neue positive Corona-Testergebnisse eingegangen, 33 aus dem Landkreis und zwölf aus der Stadt Bayreuth.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 2661 und in der Stadt Bayreuth 1826 Personen positiv auf dieses Coronavirus getestet.

Heute sind im Landkreis 310 und in der Stadt Bayreuth 292 Personen nachweislich mit dem Coronavirus CoV-2 infiziert.

Als genesen gelten 2264 Personen aus dem Landkreis und 1486 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.

Insgesamt 105 Personen mit Covid-19 werden stationär behandelt, 45 Patienten aus dem Landkreis und 44 aus der Stadt – davon sind 96 Patienten im Klinikum Bayreuth und neun in der Sana-Klinik in Pegnitz in Behandlung.

 
 

Bilder