Bemerkenswert daran: Dieser Fall hat, wie die Behörde informiert, nichts mit dem eng zusammenhängenden Infektionsgeschehen der vergangenen Tage zu tun, das im Landkreis die Inzidenzzahl über 50 ansteigen ließ. Das ist seit Freitag wieder anders: Der 7-Tage-Inzidenz-Wert, der bei Überschreiten von 50 Neuinfektionen binnen sieben Tagen amtliche Maßnahmen vorsieht, ist im Landkreis Kulmbach nun wieder knapp unterschritten und lag am Freitagnachmittag bei 46,15.

Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Covid-19-Infektionen betrug am Freitagnachmittag nach amtlichen Angaben 302. Von diesen Fällen gelten 253 wieder als genesen. Unter Berücksichtigung der 11 Verstorbenen liegt die Anzahl der aktuell im Landkreis infizierten Personen demnach bei 38. Von den 38 aktiv Infizierten fallen 33 Fälle in die für die Inzidenz wichtigen sieben Tage.

Bis jetzt wurden, wie das Gesundheitsamt festgestellt hat, zu dem neuen Fall vier Kontaktpersonen der Kategorie I ermittelt. Für alle wurde häusliche Quarantäne angeordnet. Einschließlich der aktuell infizierten Personen befinden sich derzeit 512 Landkreisbürgerinnen und -bürger in Quarantäne.

Am Freitag wurde (siehe nebenstehender Artikel) der Wettkampf- und Turnierbetrieb im Amateur- und Freizeitsport am Wochenende unter Auflagen freigegeben. Um Nachfragen dazu, aber auch zur nach wie vor geltenden Allgemeinverfügung gerecht zu werden, ist das Landratsamt Kulmbach an diesem Samstag, von 10 bis 12 Uhr unter der Nummer 09221/707-290 zu erreichen.