Der Sieben-Tage-Inzidenzwert für Corona-Neuinfektionen in der Stadt Bayreuth liegt derzeit über 200 pro 100.000 Einwohner. Maßgeblich hierfür sind die vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Zahlen. Daher schränkt sich der Bewegungsradius für Bayreuths Bürgerinnen und Bürger nunmehr automatisch ein: Touristische Tagesausflüge dürfen ab sofort den Umkreis von 15 Kilometern nicht mehr überschreiten. Das teilt die Stadt Bayreuth am Mittwochmorgen mit.

Bezugspunkt für den 15-Kilometer-Radius ist die Außengrenze der Stadt.

Die Regelung gilt ausschließlich für touristische Tagesreisen, das heißt in erster Linie für Ausflüge, die der Freizeitgestaltung wie Wandern, Spazierengehen oder sportlichen Aktivitäten dienen. Aus triftigen Gründe ist das Verlassen des 15-Kilometer-Radius um den eigenen Wohnort weiterhin möglich. Sport und Bewegung an der frischen Luft gehören nicht zu den triftigen Gründen.

Triftige Gründe sind insbesondere:

  • Ausübung beruflicher Tätigkeiten und Arbeitswege
  • Schulwege
  • Behördengänge
  • Besuche beim Arzt oder Tierarzt
  • Besuche von Therapeuten, Beratungsstellen und Kriseninterventionsdiensten
  • Einkaufen
  • Inanspruchnahme von aktuell erlaubten Dienstleistungen
  • Besuch eines anderen Hausstands unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen
  • Begleitung und Besorgungen für unterstützungsbedürftige Personen und Minderjährige
  • Begleitung Sterbender und von Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen
  • Teilnahme an Beerdigungen im engsten Familien- und Freundeskreis
  • die Versorgung von Tieren
  • Teilnahme an Gottesdiensten und Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften

Die 15-Kilometer-Regelung wird erst dann wieder aufgehoben, wenn der vom Robert-Koch-Institut veröffentlichte Inzidenzwert mindestens sieben Tage in Folge unter 200 liegt.

Mehr als 100 Neuinfektionen

Seit dem Vortag sind unterdessen in der Stadt und im Landkreis Bayreuth 104 neue positive Corona-Testergebnisse eingegangen, 48 aus dem Landkreis und 56 aus der Stadt.

Am Mittwoch sind im Landkreis 342 und in der Stadt Bayreuth 241 Personen nachweislich mit dem Coronavirus CoV-2 infiziert.

Als genesen gelten 1981 Personen aus dem Landkreis und 1325 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 2381 und in der Stadt Bayreuth 1601 Personen positiv auf dieses Coronavirus getestet.

Insgesamt 90 Patienten mit Covid-19 werden stationär im Klinikum Bayreuth behandelt (eine Differenzierung nach Stadt und Landkreis wurde uns diesmal nicht übermittelt). In der Sana Klinik Pegnitz werden momentan drei Patienten aus dem Landkreis und einer aus der Stadt Bayreuth stationär behandelt.

Aus dem Landkreis sind weiterhin bisher 58 und aus der Stadt Bayreuth 35 Personen an den Folgen der Infektionskrankheit Covid-19 gestorben.