Las Vegas - Die Technik-Messe CES in Las Vegas wird im kommenden Jahr entgegen einer ersten Ankündigung der Veranstalter doch nur als Online-Event stattfinden.

Angesichts der Corona-Gefahr sei es schlicht unmöglich, zehntausende Menschen sicher an einem Ort zu versammeln, betonte der Chef des US-Branchenverbandes CTA, Gary Shapiro. Noch Anfang Juni hatte die CTA erklärt, die Messe solle wie geplant an dem Veranstaltungstermin vor Ort vom 6. bis 9. Januar 2021 in Las Vegas abgehalten werden.

Zu der Fachveranstaltung kamen zuletzt jeweils mehr als 170.000 Teilnehmer aus aller Welt. Eine Messe in der üblichen Dimension war mit den Coronavirus-Vorsichtsmaßnahmen kaum vorstellbar. Im Juni hatten die Veranstalter noch angekündigt, die Teilnehmer sollen Masken tragen und die Durchgänge zwischen Ständen in den Messehallen sollen breiter als sonst sein. In diesem Jahr fand die CES wenige Wochen vor Ausbruch der Corona-Krise statt.

© dpa-infocom, dpa:200728-99-957931/2