Leiche identifiziert Coburg: Tatverdächtiger in U-Haft

Volker Friedrich
Polizeibeamte auf dem Weg in das Waldstück, in dem die Tote gefunden wurde Foto: Wolfgang Braunschmidt

Bei der am Montag gefundenen Leiche handelt es sich um die 28-jährige Natalia S. aus Bad Rodach. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft.

Einen Tag nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Waldstück bei Wüstenahorn hat die Polizei einen 29-Jährigen Polen vorläufig festgenommen. Dies teilten die Pressestellen des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Coburg in einer gemeinsamen Presseerklärung am Dienstagmorgen mit. Der Tatverdächtige aus dem Raum Coburg wurde am Dienstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Bei der gefundenen Leiche handelt es sich zweifelsfrei um die zuvor als vermisst gemeldete 28-jährige Natalia S. aus Bad Rodach. Das habe eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergeben, wie die Polizei am Dienstagnachmittag weiter mitteilt. Zudem stellten die Gerichtsmediziner fest, dass die Frau durch Gewalteinwirkung zu Tode kam. Die Frau und der später festgenommene Tatverdächtige kannten sich ersten Hinweisen zufolge.

Am Montag war die zwischenzeitlich unterbrochene Suche erneut aufgenommen worden. Schließlich wurde der leblose Körper mit Hilfe von Spürhunden in einem Waldstück entdeckt.

 

Bilder