Bundesliga Bayern-Frauen feiern auf Rathausbalkon: Trainer verlängert

Die Spielerinnen des FC Bayern jubeln mit der Meisterschale auf dem Rathausbalkon. Foto: Sven Hoppe/dpa

Münchens Oberbürgermeister ehrt die Fußballerinnen des FC Bayern für eine «Supersaison» ohne Niederlage. Das Team von Trainer Straus präsentiert sich mit der Trophäe, der Coach verlängert.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

München - Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Fußballerinnen des FC Bayern bei einem Empfang im Rathaus für den erneuten Gewinn der Meisterschaft geehrt. Das Bundesliga-Team um Trainer Alexander Straus und Kapitänin Glódís Perla Viggósdóttir zeigte sich am Dienstag auch vor mehreren hundert Bayern-Fans sowie Touristen mit der Meisterschale auf dem Rathausbalkon. Der FC Bayern konnte zugleich die Vertragsverlängerung mit Straus bis 2026 verkünden.

"Ich gratuliere von Herzen. Es war eine Supersaison. Ihr habt kein Spiel verloren, das ist etwas, was es im Fußball höchst selten gibt, eigentlich nie", sagte Reiter bei seiner Würdigung der Mannschaft. "Ich möchte alle Bezüge zum Herrensport verschweigen", ergänzte Reiter dabei launig mit Blick auf den Männer-Meister Bayer Leverkusen, dem das Kunststück in diesem Jahr als erstem Bundesligisten gelang. 

"Es ist eine gute Tradition, dass eine deutsche Meistermannschaft auf den Balkon geht und sich mit der Meisterschale präsentiert", sagte Reiter. Der 66-Jährige äußerte in Anwesenheit von Vereinspräsident Herbert Hainer und Vorstandschef Jan-Christian Dreesen die Hoffnung, im kommenden Jahr wieder die Männer- und die Frauen-Mannschaft des FC Bayern als Meister ehren zu können. 

Hainer: "Diese Frauen und Mädels inspirieren"

"Es gibt keine Zweifel, dass diese Mannschaft es mehr als verdient hat. Eine meisterliche Saison, keine Niederlage, 19 Siege, drei Unentschieden, sieben Punkte vorm Tabellenzweiten Wolfsburg - und ein Punkt mehr als in der Vorsaison. Diese Zahlen sagen alles", sagte Hainer in seiner Rede. "Diese Frauen und Mädels wirken auch über den Platz hinaus, sie inspirieren." Die Spielerinnen seien Vorbilder für andere. "Die Titelverteidigung ein drittes Mal hintereinander ist ein unheimlicher Anreiz", sagte Hainer beim Blick auf die kommende Saison. "Wir sind stolz auf euch", schloss der 69-Jährige.

Die Bayern-Frauen hatten am Pfingstmontag die Meisterschale entgegengenommen, nachdem das Team am 22. und letzten Bundesliga-Spieltag bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 4:1 gewonnen hatte. Trainer Straus wird den Münchnern dabei weiter erhalten bleiben, der Coach verlängerte am Dienstag seinen Kontrakt. "Das ist ein sehr stolzer Moment für mich, hier beim FC Bayern verlängern zu können. Ich bin fest überzeugt von dem Projekt, das wir hier vor zwei Jahren gestartet haben. Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber wir haben noch sehr viel Potenzial", sagte der Norweger.

Autor

Bilder