Bürgerversammlung am Mittwoch "Wollen wir die Ortsumgehung?"

Es geht weiter bei der Ortsentwicklung: Am Mittwoch, 22. Mai, werden im Rahmen einer Bürgerversammlung die Ergebnisse des ISEK-Verfahrens vorgestellt. Foto: Gabi Schnetter

HEINERSREUTH. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus allen ISEK-Workshops (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept) – auch die des Kreisjugendrings – wird am Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr, in der Schulturnhalle Heinersreuth präsentiert. 100 Seiten umfasst das Resümee des Planungsbüros, sagt Bürgermeisterin Simone Kirschner.

In dieser Bürgerversammlung gehe es in erster Linie darum, sich in Sachen B 85 eindeutig zu positionieren, und das fordert Kirschner vom Gemeinderat. „Wollen wir in der Ortsumgehung drin bleiben oder nicht?“ lautet die Frage. Und dafür will sie ein Ratsbegehren, dem eine Bürgerbefragung vorausgeht. „Für uns als Gemeinderat ist die Entscheidung extrem schwierig,“ sagt sie, zeigt aber auch Verständnis für das staatliche Bauamt, das „zu vielem bereit gewesen sei“, wie dem Bau von Querungshilfen. Die Frage, die sich stellt: Wie soll Entlastung geschaffen werden? Das Ganze müsse in einem sauberen Prozess passieren,“ fordert Kirschner.

Treffpunkte schaffen

Weiterhin geht es bei der Bürgerversammlung darum, wie Treffpunkte in den Orten geschaffen werden können, die keine richtigen Ortskerne haben und darum, wie die Aufenthaltsqualität verbessert werden könne.

Neue Mitte Altenplos

Ebenfalls im Fokus: Die neue Mitte Altenplos. Ein Projekt, für das es zwei Interessenten gebe, nachdem der erste Investor verstorben war. Sehr gering dagegen sei das Interesse am geplanten Dorfladen. Ganz abgeschrieben habe sie es dennoch nicht, sagt Kirschner, auch wenn man über andere Varianten nachdenken müsse

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading