PEGNITZ. Der Kommunalwahlkampf läuft auf vollen Touren. In Pegnitz gibt es fünf Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters. Werner Lappat ist einer von ihnen. Der einst Parteilose tritt für die CSU an. Kurz vor der Nominierung Ende vergangenen Jahres war er in die Partei eingetreten. Warum? „Ein Netzwerk schadet nur dem, der keines hat“, sagt er. Man brauche in der Politik Kontakte und die seien eben einfacher zu bekommen, wenn man in einer Partei ist.