PEGNITZ. Gespannte Stille in der Wiesweiherhalle am Mittwochabend, als Bürgermeister Wolfgang Nierhoff (PEG) die Namen auf den Stimmzetteln zur Wahl des zweiten und dritten Bürgermeisters vorliest. Es ist in beiden Wahlgängen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Schließlich wird Sandra Huber (Grüne) mit 14 Stimmen zur zweiten Bürgermeisterin gewählt, vor Regina Schrembs (CSU) mit elf Stimmen. Beim dritten Bürgermeister setzt sich Thomas Schmidt (FWG) ebenfalls mit 14 Stimmen gegen Karl Lothes (SPD) durch, der elf Stimmen erreicht.