Bürgerfest Das sagt die Polizei dazu

Symbolbild. Foto: dpa

Diese Bilanz zieht die Polizei nach den beiden Abendveranstaltungen des Bayreuther Bürgerfestes.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Im Vergleich zum vergangenen Jahr gab es weniger Polizeieinsätze, insbesondere bei den Gewaltdelikten, meldet die Polizei am Sonntagvormittag.

An beiden Abenden suchte jeweils eine fünfstellige Besucheranzahl die Veranstaltung auf. Am Freitag stellten die Bayreuther Polizisten einen 16-jährigen Grafitti-Sprayer auf frischer Tat fest und leiteten ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Ferner wurden mehreren Personen Platzverweise erteilt sowie eine Person in Gewahrsam genommen. 

Am Samstag ereignete sich eine gefährliche Körperverletzung, wobei ein  24-Jähriger nach einem Streit einem 37-Jährigen eine Bierflasche über den Kopf schlug. Glücklicherweise blieb der ältere der beiden nur leicht verletzt. 

Die Beamten nahmen auch einen gesuchten Tatverdächtigen fest. Gegen den 28-jährigen Mann, der sich als Gast vor einer Bühne befand, bestand ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. 

An beiden Tagen mussten die Beamten zudem mehrmals wegen Verstößen gegen das Cannabiskonsumgesetz einschreiten. Ferner sanktionierten sie mehrere Personen, die ihre Notdurft im öffentlichen Raum verrichteten. 
 

Autor

Bilder