PEGNITZ. „Die Corona-Pandemie macht es zurzeit nicht leicht, sich für ein vielseitiges Kulturleben in Pegnitz einzusetzen“, sagt der Kulturbeauftragte Karl Lothes. Aber wie auf allen Gebieten müsse man unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften das Beste daraus machen. Das heißt in diesem Falle: Es gibt ein Herbstprogramm des Pegnitzer Brettls. Allerdings bittet Lothes um Verständnis, dass es unter Umständen Änderungen im Ablauf und der Durchführung der Veranstaltungen geben kann.