Boxclub Bayreuth Gor Mikayelan holt Bayerntitel

red
Eine Ringschlacht lieferte sich Gor Mikayelan (rotes Trikot) mit Niklas Gorst vom SV Pocking. Am Ende gewann der Bayreuther das Finale um den bayerischen Titel nach Punkten. Foto: Alois Kraus

Der Boxclub Bayreuth feiert einen Bayerischen Meister in seinen Reihen: Gor Mikayelan hat den Titel im Halbmittelgewicht gewonnen.

Der Aufschwung im Boxclub Bayreuth unter der Leitung von Trainer Gerhard Schoberth wird durch einen weiteren Bayerischen Meister unterstrichen: Gor Mikayelan gewann mit der Lizenz der TS Marktredwitz-Dörflas den Titel der Eliteboxer im Halbmittelgewicht, der Klasse bis 71 kg Körpergewicht.

Bereits bei den Halbfinalkämpfen in Straubing hatte Mikayelan eine harte Nuss zu knacken. Er musste sein ganzes Können unter Beweis stellen, um den starken Avci Mehmet aus München knapp nach Punkten zu besiegen.

Das Finale wurde dann Boxwerk München ausgetragen. Mikayelan traf dabei auf den erfahrenen Niklas Gorst vom SV Pocking, der schon fast 100 Kämpfe bestritten hat. Davon unbeeindruckt zeigte der Bayreuther aber erneut sein großes Talent und gewann die Ringschlacht schließlich überzeugend nach Punkten.

Erst Glück dann Pech hatte der zweite Bayreuther, der auf dieser höchsten bayerischen Ebene im Einsatz war: Ginelo Begollari überstand das Halbfinale kampflos, weil in seiner Federgewichtsklasse (bis 57 kg) nur ein kleines Feld am Start war. Im Finale gegen den Nürnberger Cenay Sezer konnte er jedoch verletzungsbedingt nicht alles aufbieten und verlor nach Punkten.

 

Bilder