Bis 2027 Intendantin der Luisenburg-Festspiele verlängert Vertrag

Birgit Simmler. Foto: Nicolas Armer/dpa

WUNSIEDEL. Birgit Simmler wird bis 2027 die künstlerische Leitung der Luisenburg-Festspiele übernehmen.

„So kann ich meine künstlerische Handschrift vertiefen und wirklich etwas bewegen“, sagte Simmler vor der Vertragsunterzeichnung am Dienstag in Wunsiedel. Nach zwei Spielzeiten wird ihr Vertrag bis 2021 vorzeitig um weitere sechs Jahre verlängert.

Die künstlerische Leiterin der Theater-Festspiele zeigte sich überrascht. „Sechs Jahre sind ungewöhnlich lang“, meinte Simmler. Sie habe mit vier Jahren gerechnet. Aber die künstlerische Linie und der wirtschaftliche Erfolg habe die Stadt überzeugt. Vergangene Saison kamen rund 148.000 Zuschauer.

Auch der Vorverkauf für die Spielzeit 2020 sei „rekordverdächtig“, teilten die Veranstalter mit. Seit Ende November seien schon mehr als 66 000 Karten verkauft worden. Wegen der starken Nachfrage planen die Festspiele schon Zusatzvorstellungen für die Komödie „Der Brandner Kaspar 2“ und den Klassiker „Faust“.

Die Vertragsverlängerung gebe ihr nun Spielraum für neue Musicals und Sprechtheater, sagte Simmler. „Es liegen bestimmt vier, fünf Projekte auf Halde.“ In den kommenden Jahren wolle sie sich aber auch mit der Weiterentwicklung von älteren Stücken beschäftigen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading