Betrugsmasche vor Supermarkt Drei Männer ergaunern Geld mit Sammelaktion

Festnahme – Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa/Boris Roessler

Wie die Polizeiinspektion Eschenbach berichtet, haben am Edeka-Markt in Grafenwöhr drei unbekannte Täter mit südeuropäischem Aussehen betrügerische Sammelaktionen durchgeführt.

Grafenwöhr - Dabei wurde eine Dame, die selbst taubstumm war, um 100 Euro betrogen. Wie die Polizei berichtet, gaben die Täter an, für Gehörlose und Menschen mit Behinderung zu sammeln. Außerdem ermittelten die Beamten, dass sich die Personen am vergangenen Donnerstag und Freitag am Lidl-Parkplatz in Grafenwöhr befunden haben. Zudem versuchten sie in einigen Supermärkten in Pfreimd, Geld auf die gleiche Art und Weise zu erbeuten. Hier hat ein Zeug ein Auto mit einem französischen Kennzeichen beobachtet.

Bei einem Abgleich aller Videoüberwachungen der Supermärkte konnte festgestellt werden, dass es sich um die gleichen Täter handelt. Ihr Auto entdeckte schließlich eine Streife der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Feucht auf der A6 bei einer Kontrolle und ermittelte die Personalien der Täter.

Die Polizeiinspektion Eschenbach i.d.OPf. bittet nun alle Bürger, sich umgehend zu melden, die bei den Personen Geld „gespendet“ haben.

 

Bilder