Bekifft und betrunken Radfahrer stößt mit Auto zusammen und stürzt

Fahrradreifen. Symbolfoto. Foto: Pixabay

Er war offenbar nicht mehr Herr seiner Sinne: Ein Fahrradfahrer ist am Samstagabend in Bayreuth unterwegs und kracht auf der Straße gegen ein Auto.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

In seinen Augen waren die anderen Verkehrsteilnehmer wohl zu langsam: Ein 46-jähriger Fahrradfahrer aus Bayreuth ist am Samstagabend gegen 22 Uhr auf dem Gehweg der Nürnberger Straße stadteinwärts gefahren. Auf Höhe einer Tankstelle bog ein entgegenkommendes Auto in die Nürnberger Straße ein.

Doch das Verkehrsgeschehen dauerte dem Radler offenbar zu lange. Er wich auf die Fahrbahn aus und stieß gegen einen anderen entgegenkommenden Wagen. Der 46-Jährige stürzte.

Alkohol und Cannabis im Spiel

Er musste vor Ort medizinisch versorgt werden und kam in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Radfahrer unter dem Einfluss von Alkohol und Cannabis stand.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Er muss sich nun unter anderem wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Blaulicht-Meldungen
Weitere Polizeimeldungen lesen Sie >>> HIER <<<
 

Betrunkener Motorradfahrer stürzt

Bereits am Samstagnachmittag ist ein Motorradfahrer gegen 16.30 Uhr in der Hofer Straße in Bayreuth gestürzt. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht an dem Unfall beteiligt, wie die Polizei Bayreuth am Montag berichtet.

Der aus dem nördlichen Landkreis stammende Fahrer stand ebenfalls unter dem Einfluss von Alkohol, wie sich bei der späteren Unfallaufnahme herausstellte. Ein Schnelltest erbrachte ein Ergebnis von 1,1 Promille.

Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er musste sich Blut abnehmen lassen.

Der Schaden an dem Motorrad beträgt etwa 3000 Euro. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.

Autor

Bilder