Bei Vermisstensuche Frauenleiche in Coburger Waldstück gefunden

Redaktion
 Foto: Wolfgang Braunschmidt

Seit Mittwoch, 11. Mai, wird eine 28-jährige Frau aus Bad Rodach vermisst. Im Zusammenhang mit der Vermisstensuche fanden Polizeikräfte am Montagmittag eine Frauenleiche in einem Waldstück im Coburger Stadtteil Wüstenahorn.

Coburg - Nachdem bereits in der Vorwoche umfangreiche Suchmaßnahmen um den Wolfgangsee erfolgt waren, entschied sich die Kriminalpolizei Coburg auch für diese Woche Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei, eine Tauchergruppe sowie einen Polizeihubschrauber für die Suche nach der jungen Frau anzufordern und einzusetzen.

Der Suchradius erweiterte sich dabei laut Polizeibericht am heutigen Montag um weitere angrenzende Wald- und Wiesenflächen um den Wolfgangsee. Polizisten entdeckten Montagmittag während der Waldabsuche den Leichnam einer Frau. Erste Feststellungen der Rechtsmedizin ergaben vor Ort, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die 28-Jährige aus Bad Rodach handelt.

Die Umstände des Todes sind bislang noch unklar. Es folgen umfangreiche rechtsmedizinische Untersuchungen. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Coburg und der Kriminalpolizei Coburg laufen derweil auf Hochtouren. Bei der Coburger Kriminalpolizei wurde hierfür eigens die Ermittlungskommission Natalia ins Leben gerufen.

 

Bilder