Bei einer gemeinsamen Kontrolle der Bundespolizei und der Bayerischen Grenzpolizei in Schirnding (Kreis Wunsiedel) seien elf Schlagringe, elf als Taschenlampen getarnte Elektroschocker, zwei Elektroimpulswaffen, zwei Teleskopschlagstöcke und vier in Deutschland verbotene Feuerwerkskörper gefunden worden.

Der junge Mann aus Aschaffenburg beantwortete nach Angaben der Polizei keine Fragen zur Herkunft oder zur geplanten Verwendung der Waffen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz eingeleitet.