FUßBALL. Die Rückkehr in die Normalität nach 145-tägiger Fußballpause endete für die SpVgg Bayreuth mit einer knappen Niederlage. Angesichts des überaus positiven Gesamteindrucks, den der bayerische Regionalligist bei Drittligaabsteiger Chemnitzer FC hinterließ, war das 0:1 (0:0) aber nicht mehr als ein Schönheitsfehler, zumal das entscheidende Tor erst in der Nachspielzeit fiel. Und das auch noch durch einen sehenswerten Fallrückzieher des Chemnitzer Neuzugangs Danny Breitfelder.