Seit Jahren gehe die Schwimmkompetenz von Kindern in Bayreuth zurück, der Anteil an Nichtschwimmern steige. Das schrieben die Grünen-Stadträte Klaus Wührl-Struller und Gabi Hemmer im Mai 2021 an die Bayreuther Rathaus-Spitze, als sie eine Bayreuther Schulschwimm-Offensive beantragten. Das war nach einem Jahr Corona-Pandemie. Das Kursangebot sollte ausgebaut werden und die Stadt Bayreuth sich dazu bekennen, dass im Sommer 2022 jeder Viertklässler schwimmen könne. Der Antrag wurde klar abgelehnt.