BAYREUTH/MÜNCHEN. Hermann Levi, Uraufführungsdirigent des „Parsifal“, soll endlich ein würdiges Grabmal erhalten. Die Israelitische Kultusgemeinde (Ikg) München will dafür die sterblichen Überreste des großen Dirigenten von Garmisch-Partenkirchen in die Landeshauptstadt umbetten lassen. Damit setzt die Ikg-Vorsitzende Charlotte Knobloch einen Schlusspunkt hinter das jahrelange Ringen um ein würdiges Andenken.