Bayreuther Buchhandlung Breuer unter den Besten

Von Kinderbüchern bis Weltliteratur: Die Buchhandlung Breuer war auch in der Pandemie für ihre Kunden da. Foto: Roman Kocholl

Große Freude beim Bayreuther Buchhändler Benjamin Breuer: „Wir danken Ihnen für die ausgezeichnete Arbeit und sind überzeugt, dass Sie sich auch künftig mit dem gleichen Engagement für den Erhalt des kulturellen Lebens einsetzen werden.“

So lautet der Text des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für die hohe Auszeichnung, die Breuer zuteil wurde.

Im Rahmen des Bundesprogramms Neustart Kultur wurden bundesweit 1033 Buchhandlungen in drei Kategorien ausgezeichnet. 200 haben es in die Spitzengruppe „Anerkennungsprämien für Spitzenleistungen“ geschafft.

Eine davon ist die Buchhandlung Breuer. Die Prämien sollen einen Beitrag zum Erhalt von Buchhandlungen als Kulturorte leisten und dazu beitragen, dass die literarische Vielfalt in Deutschland erhalten bleibt. Dafür gibt es einmalig 25.000 Euro.

„Das zeigt, dass das, was wir in den letzten drei Jahren gearbeitet haben, nicht verkehrt war“, sagt Benjamin Breuer. Auch in der Corona-Pandemie habe man dafür gesorgt, dass das Buch zu den Menschen kommt.

Ein Teil der Summe soll in ein Café in der Buchhandlung investiert werden.

Autor

 

Bilder