Wie die Feuerwehr Bayreuth mitteite, verletzte sich am Dienstag auf einer Baustelle an der Leuschnerstraße (Stadtteil Altstadt) ein Bauarbeiter. Da dies bei Tiefbauarbeiten für ein Untergeschoß geschah und der Verletzte die Baugrube nicht mehr selbstständig verlassen konnte, wurde neben den Kräften des Rettungsdienstes auch die Bayreuther Feuerwehr zu Hilfe gerufen.

Nachdem der Verletzte in der Tiefe gut erstversorgt war, wurde er von den Einsatzkräften der Ständigen Wache sowie der Abteilung Innere Stadt in einer sehr stabilen Schleifkorbtrage sicher gelagert und sodann mit Hilfe eines Baukranes schnell und schonend zurück an die Oberfläche gehoben.

Zur weiteren Behandlung wurde der Arbeiter in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht. Für die 16 Feuerwehrmänner, welche mit zwei Löschfahrzeugen, einer Drehleiter sowie einem Rüstwagen vor Ort waren, war der Einsatz nach rund einer halben Stunde beendet.