KOMMENTAR. Bescheidenheit ist selten ein schlechter Ratgeber. Im Fall der Bayreuth Tigers ist die vornehme Zurückhaltung zum Start in die neue DEL2-Saison aber fast ein bisschen zu viel des Guten. Optimismus war zumindest in der jüngeren Bayreuther Eishockeygeschichte nie angebrachter als vor dieser vierten Zweitliga-Saison in Folge. Selten gingen die Vorbereitungen geräuschloser über die Bühne, selten war der Kader ausgewogener und selten war die Euphorie im Umfeld größer.