Bayreuth Supermarkt-Inventar unter dem Hammer

red
Das beleuchtete Firmenschild wird ebenfalls versteigert. Foto: Restlos.com/Eva-Varena Führer

Von der Kasse bis zur Kühltheke: Das komplette Inventar des Real-Supermarktes in Bayreuth in der Karl-von Linde-Straße kommt aktuell im Internet unter den Hammer. Der Besichtigungstermin findet am Samstag, 15. Januar, kurz vor der Schließung des Supermarktes bei laufendem Betrieb statt, heißt es in einer Mitteilung des Industrieverwerters Restlos.com.

Bayreuth/Nürnberg - Rund 450 Posten des Real-Supermarktes in Bayreuth werden bei einer Online-Auktion im Internet aktuell von Restlos.com versteigert. Die Besonderheit: Die Besichtigung findet noch bei laufendem Betrieb des Supermarktes am kommenden Samstag statt. Der Besichtigungstermin erfordere laut Fabian Altrichter, Firmengründer des Nürnberger Spezialunternehmens, aufgrund des engen Räumungszeitplanes eine genaue Organisation.

Interessenten hätten am frühen Samstagnachmittag nach Voranmeldung die Möglichkeit, die Posten vor Ort in der Karl-von-Linde-Straße in Bayreuth von 13 bis 14.30 Uhr während des Abverkaufs der allerletzten Waren zu begutachten. Die Schließung des Marktes soll noch am selben Samstag erfolgen.

Teilweise könnten noch Gegenstände aus dem Inventar in andere Filialen umgezogen werden. Positionen könnten daher noch kurzfristig aus der laufenden Auktion zurückgezogen werden, bittet Altrichter alle Interessenten um Verständnis.

Versteigert werden nicht nur Profi-Geräte wie Brotschneidemaschinen, Hubwagen und Kühlregale. Auch Mobiliar aus den Büros wie Schreibtische und Gegenstände aus dem Lager wie Lastkäfige mit Schiebetüren sowie die kompette Supermarkt-Metzgerei kommen im Internet bei „Restlos.com“ unter den Hammer. Sogar für die bunte Leuchtreklame des „Real“-Supermarktes könnten Interessenten online ein Gebot abgeben. Kurios: Die Leuchtbuchstaben in den bekannten Farben
können sogar einzeln erworben werden.

Nicht weniger spektakulär ist das Rohrpostsystem, mit dem Bargeld sicher durch den Supermarkt verschickt worden ist, und das genauso wie die vier Pfandautomaten, elf Leitern und 17 Schwerlastregale neben unzähligen anderen kleineren und größeren Gegenständen derzeit im Netz unter den Hammer kommen.

Die Zuschläge werden am 18. Januar ab 9 Uhr erteilt. Nach der Versteigerung können die erfolgreichen Bieter die Ware in Bayreuth abholen.


Alle Informationen rund um die aktuelle Online-Versteigerung gibt es im Internet unter Restlos.com. Für die Besichtigung am 15. Januar vor Ort zwischen 13 und 14.30 Uhr ist wegen Corona eine Anmeldung und Slotbuchung im Internet unter der Adresse http://terminbuchung.restlos.com zwingend erforderlich.

 

Bilder