München (dpa/lby) - Auch nach Tief "Dimitros" erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) winterliches Wetter in vielen Teilen Bayerns. 10 bis 20 Zentimeter Neuschnee fallen laut den Meteorologen ab der Nacht zum Donnerstag bis Freitagfrüh an den Alpen und im Alpenvorland. In Staulagen können es örtlich bis zu 30 Zentimeter werden.

Unwetterartig kann es in diesem Zeitraum im Oberallgäu zugehen: Oberhalb von 800 Metern sind 25 bis 50 Zentimeter Neuschnee möglich. Für das Bergland und höhere Alpenvorland warnt der DWD zudem vor Schneeverwehungen.

Die Temperaturen sinken in den kommenden Nächten gebietsweise auf minus fünf bis minus zehn Grad. Auf den Straßen kann es glatt werden.