Bayern siegen in Bindlach

Gegen Erik Engel (links/RSK JK Gelenau) feierte der Bindlacher Christopf Ramming seinen Sieg.Foto: Andreas Harbach

Mit Erkan Celik (Nürnberg) und Hannes Wagner (Lichtenfels) waren zwei fränkische Favoriten bei den Deutschen Junioren-Meisterschaften der Ringer im griechisch-römischen Stil in Bindlach verletzungsbedingt ausgefallen, und doch durfte sich Bayerns Landestrainer Matthias Fornoff (Bindlach) über Rang eins seiner Athleten in der Länderwertung vor Hessen freuen.

Nicht dazu beitragen konnten die Lokalmatadoren David Adler und Christof Ramming vom ASC Bindlach. Sie gewannen zwar jeweils ihre Auftaktkämpfe, kamen dann aber nicht mehr weiter: Rang neun für Adler (Klasse bis 74 Kilogramm), Platz zehn für Ramming (bis 60 kg).

In der sehr gut gefüllten Bärenhalle holte Fliegengewichtler Artur Tatarinov (Traunstein) einen Titel für die Bayern. Bronzemedaillen von Deniz Menekse (Nürnberg) und Christopher Kraemer (Westendorf) in Rammings Gewichtslimit kamen hinzu. Zwei dritte Plätze gingen zudem ins oberfränkische Burgebrach durch Philipp Glücker im Leicht- und Felix Plauger im Weltergewicht. Der Rehauer Janik Rausch scheiterte im kleinen Finale und belegte Platz fünf im Bantamgewicht.

Überragender Kudla

Überragend war der Auftritt von Denis Kudla, dem Mittelgewichtler aus Schifferstadt, der seinem Titel als Jugendweltmeister eine weitere Meisterschaft hinzufügte. Zudem gefielen die Schwergewichtler Louis Wessels (Sulgen) und Gjergji Berisha (Neu-Isenburg), die ein äußerst  abwechslungsreiches Finale boten, das Berisha gewann.

Bei den gleichzeitg stattfindenden Freistil-Meisterschaften der Junioren in Waldkirch  eroberte Bastian Hoffmann (ASC Bindlach) die Bronzemedaille im Leichtgewicht (bis 66 Kilogramm).


Mehr in der Printausgabe des Nordbayerischen Kurier vom Dienstag (9. April 2013).

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading